Aquarium Innenfilter

1 2 3 4 5
1 2 3 4 5

Aquarium Innenfilter

elektr. & luftbetrieben, Bodenfilter, ...

Aquarium Innenfilter

Aquarium Innenfilter – Aufbau und Funktion

Ein Aquarium Innenfilter reinigt das Wasser auf mechanische und biologische Weise. Der Filter besteht aus einem Filterbehälter der meist mit einem offenporigen Filterschwamm bestückt ist. Auf dem Filterbehälter sitzt der Filterkopf, welcher eine Kreiselpumpe inklusive dem Motor beherbergt. Der Motor treibt einen Flügelrad an. Durch die Zentrifugalkraft wird das Wasser durch die Ausströmöffnung heraus gedrückt. Dadurch strömt immer neues Aquariumwasser von unten nach und wird durch das Filtermedium gedrückt.
Der Filterschwamm dient sowohl als mechanische wie auch als biologische Filter. Da in einem Aquarium Innenfilter der Platz meist recht begrenzt ist dies ein notwendiges Übel. Für Sie als Aquarianer heißt das, dass sie bei der Reinigung des Schwamms, diesen nicht mit heißem oder kaltem Wasser auswaschen sollten. Die richtige Pflege Methode ist, den Filterschwamm in einem Eimer Aquariumwasser auszudrücken. Dies kann ja leicht beim Wasserwechsel mitgemacht werden. In der Regel muss die Pumpe sowieso ausgesteckt werden wenn sie das wenn Sie einen Teilwasserwechsel vornehmen, da diese ja sonst Gefahr läuft trocken zu laufen. Dies wäre extrem schädlich für das Flügelrad und ein Trockenlauf kann sowohl das Flügelrad als auch das Pumpengehäuse beschädigen.

In dem Filterbehälter sind Schlitze wo das Wasser hindurchströmt. Je nach gepflegten Tierarten kann es notwendig sein, entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen bzw. den richtigen Filtertyp auszuwählen. Sind nämlich Jungfische oder Wirbellose im Becken, dann kann es natürlich leicht passieren dass die kleinen Fische oder Garnelen durch die Ansaugöffnung angesaugt werden. Das wäre natürlich fatal für die Tiere. Deshalb achten Sie darauf wenn Sie Ihren Aquarium Innenfilter auswählen. Eventuell müssen Sie auf einen Typ zurückgreifen, der auch für Garnelen und Jungfische geeignet ist.

Neben den elektrisch betriebenen Aquarien Innenfiltern gibt es auch noch welche die mit Luftbetrieb arbeiten. Diese bieten wir aber in der eigenen Kategorie Innenfilter luftbetrieben an.

Auch bei der Größe gibt es ganz gewaltige Unterschiede. Sehr kleine und kompakte Innenfilter reichen meist für ein Nano Aquarium oder ein Einsteiger Becken aus. Wenn das Aquarium aber größer wird und mehr Liter hat, sollten Sie unbedingt auf einen großvolumige Aquarium Innenfilter von Juwel oder Eheim zurückgreifen. Juwel Innenfilter haben noch den zusätzlichen Vorteil, dass auch Oberflächenwasser angesaugt wird. Dadurch ist die Wasseroberfläche immer sauber. Eheim Innenfilter sind teilweise modular aufgebaut, so dass mit zusätzlichen Eheim Erweiterungsmodulen vergrößert werden können.
Als Extra kann die Ausströmöffnung des Filters noch mit einer zusätzlichen Düse bestückt werden, einem so genannten Diffusor. Dadurch wird Luft mit angesaugt und in das Aquarium eingebracht. Bei hohem Besatz ist dies sicherlich ein Vorteil.

Vorteile / Nachteile - Aquarium Innenfilter

Neben der oben erwähnten Möglichkeit zusätzlich Luft in das Aquarium mit einzubringen gehört natürlich die einfache Installation, Pflege und Reinigung zum entscheidenden Kriterium für einen Aquarium Innenfilter. Auch liegt der Preis für diesen Filtertyp deutlich unter dem für einen entsprechenden Aquarium Außenfilter.

Als Nachteil ist natürlich zu sehen dass der Innenfilter manchmal störend im Aquarium wirken kann. Hier ist es wichtig dass man einen geeigneten Platz findet wo man den Filter ein wenig hinter einer Wurzel oder Pflanzen verstecken kann.
Einige Aquarianer haben auch ungern Strom im Becken, aber es gibt eigentlich keine Sicherheitsbedenken. Der Motor ist wasserfest vergossen, da kann eigentlich nichts passieren.
Wir hoffen unser kleiner Ratgeber zum diesem Thema hat Ihnen ein wenig weitergeholfen.