Aquarium Bodengrund

Aquarium Bodengrund

Der Bodengrund im Aquarium hat eine sehr wichtige Aufgabe, die oftmals stark unterschätzt wird. Oft wird er einfach als optisches Muss angesehen, ohne seine Bedeutung für das Aquarium wirklich wahrzunehmen. Der Bodengrund für Aquarium hat nicht nur den Sinn, das Aquarium farblich noch schöner zu gestalten – der Aquarium Bodengrund spendet Bodenpflanzen Halt und versorgt sie mit nötigen Nährstoffen, er wird von Bakterien besiedelt, die wiederum Schadstoffe abbauen und somit einen wichtigen Beitrag zur optimalen Wasserqualität leisten. Zudem wird Fischen, die in Bodennähe leben, die notwendige Grundlage zum Wühlen geboten. Allerdings stellen Pflanzen deutlich höhere Ansprüche an den Boden der Unterwasserwelt, als es Fische tun. Neben der Wasserqualität entscheidet Aquarium Bodengrund über Wachstum, Gesundheit, Langlebigkeit und Tod der Pflanzen.

Der richtige Bodengrund

Um Fischen, Plfanzen und Ihrer ästhetischen Wahrnehmung die optimalen Voraussetzungen für erfolgreiche Aquaristik zu bieten, sollte bei der Wahl des Bodengrunds für das Aquarium einiges beachtet werden. Wichtig ist es, dass der Grund keine scharfkantigen Bestandteile enthält, sodass sich am Boden lebende Fische nicht verletzten. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass es sich um kein kalkhaltiges Gestein handelt. Kalk erhöht den ph-Wert und den Härtegrad des Wassers, was bei Fischen und Pflanzen schnell Schaden anrichten kann. Nur wenige Fischarten wie etwa Malawi- und Tanganjika-Cichliden und Meerwasseraquarien benötigen einen hohen ph-Wert.

Um den natürlichen Lebensverhältnissen der Fische und Pflanzen gerecht zu werden, sollte ein dunkler Bodengrund fürs Aquarium gewählt werden, zu helle Böden reflektieren das Licht und können die Unterwasserbewohner irritieren. Auch die Aufschichtung des Bodens richtet sich stark nach den Bedürfnissen der Fische und Pflanzen im Wasser. Informieren Sie sich vor der Wahl des Bodengrundes ausreichend über die Bedürfnisse Ihrer Traumfische. Die Körnung des Boden darf nicht zu grob und nicht zu fein sein - zu grober Kies kann aufgrund von Futterresten schnell zur Fäulnis und damit verbundenen Verschlechterung der Wasserqualität führen, zu feinkörniger Boden birgt die Gefahr, dass sich Mulm bildet, der bei Fäulnis hochgiftigen Schwefelwasserstoff entstehen lässt.

Trusted Shops Kundenbewertungen für aquaristic.net: 4.13 / 5.00 von 368 Bewertungen.