Kompaktleuchtstofflampe Kompaktröhre

Kompaktleuchtstofflampe Kompaktröhre

Die Kompaktleuchtstofflampe im Aquarium

Eine Kompaktleuchtstofflampe findet im Aquarium meist dort ihre Verwendung, wohin relativ wenig Platz zur Verfügung steht. Dies kann zum Beispiel in kleinen Einsteigeraquarien oder im Nanobecken der Fall sein. Kompaktleuchtstofflampen sind U-förmig gebogen, daher benötigen Sie wenige Platz als eine normale längliche Leuchtstoffröhre. Die Kompaktleuchtstofflampe wird auch häufig als Dulux Lampe oder Energiesparlampe bezeichnet.

Zum Betrieb dieser Lampen ist immer das richtige Vorschaltgerät und die richtige Fassung / Sockel erforderlich. Achten Sie deshalb beim Kauf von Kompaktleuchtstofflampen immer auf diese Angaben. Während die so genannten Energiesparlampen in handelsübliche E14 oder E27 Fassungen, wie von Glühlampen passen und ein integriertes Vorschaltgerät besitzen, müssen Dulux Lampen immer mit einem externen Vorschaltgerät betrieben werden. Diese haben auch einen 2G10 oder G23 Stecksockel.

Die Leistung in Watt liegt in der Regel so zwischen 9 Watt und 55 Watt. Lebensdauer: Wie alle Leuchtstofflampen verlieren diese mit der Zeit an Leistung. Sie sollten deshalb alle 12-24 Monate gewechselt werden Und nicht bis ans Ende ihrer Lebensdauer betrieben werden. Denn wenn die Lampe am Ende ihrer Lebensdauer gerade noch so leuchtet, dann kann diese kaum effektiv Licht für Fische und Pflanzen bereitstellen. Ein Starter ist bei dem Vorschaltgerät nicht im Einsatz, daher muss dieser nicht gewechselt werden. Bitte beachten Sie dass es langfristig eventuell Probleme mit dem Einsatz einer Kompaktleuchtstofflampe Aquarium kommen kann, da diese teilweise Quecksilber enthalten. Da ja die Umweltauflagen immer strenger werden kann es irgendwann zu einem Entsorgungsproblem für diese Art der Leuchtstofflampen kommen. Deshalb ist es wichtig, dass sie ihre Kompaktleuchtstofflampe im Falle eines Wechsels nicht über den Hausmüll entsorgen, sondern diese an der entsprechenden Sammelstelle abgeben.