Bestseller

Nano Aquarium

1 2
1 2

Nano Aquarium

Nano Aquarium für Garnelen, Krebse und Fische

Ein Nano Aquarium ist vor allem zur Pflege von Pflanzen, Garnelen, Krebsen und Schnecken geeignet. Bei den etwas größeren Becken können auch kleine Fische gehalten werden. Die Form ist meistens würfelförmig, bekannt ist hier das Dennerle Nano Cube oder Fluval Edge. Aber wir haben auch von vielen anderen Herstellern eine entsprechende Auswahl. Das Volumen beträgt meist 10 – 60 Liter Inhalt für ein Süßwasser Cube. Die Größe richtet sich natürlich nach den zu pflegenden Tieren und Pflanzen. Dies sollte der erste Aspekt in den Überlegungen sein. Was möchte ich denn in meinem Nano-Aquarium halten? Nur kleine Garnelen, oder sollen es auch ein paar Minifische sein. Man sollte dann auf jeden Fall auf die größeren Nanoaquarien zurückgreifen. Mit 60 l sind die großen Nano Becken ja schon so groß wie ein Standard Aquarienset, deshalb können hier auch Fische gepflegt werden.
Hat man sich mal für eine Größe entschieden gilt aber immer noch die Qual der Wahl. Möchte ich die Technik und die Dekoration selber zusammenstellen, oder entscheide ich mich für ein Komplettangebot, inklusive Beleuchtung, Filter und Kies (Bodengrund). Hier ist natürlich alles aufeinander abgestimmt, wobei man aber natürlich immer noch das ein oder andere verändern kann. Auf einen Heizer kann in der Regel in einem Nano-Aquarium verzichtet werden.

Es darf auch gestylt werden im Nano Aquarium

Ein schön gestaltetes Nano-Aquarium hat eigentlich überall Platz und passt gut zu jeder Wohnungseinrichtung. Ein Nano Becken kann sogar zum richtig kleinen Kunstwerk werden, wie man an Aquarien von Takashi Amano z.b. sieht. Hier sind Art und Positionierung der Pflanzen und Steine optimal aufeinander abgestimmt, und das Styling steht hier im Vordergrund. Sowas zu gestalten bedeutet natürlich auch entsprechende Kenntnisse, Erfahrung, Geduld und etwas Mühe.
Aber es muss ja nicht immer Japan-Style sein. Ein schönes Dennerle Nano Cube oder Fluval Edge mit 20l oder 30l Volumen mit etwas Javamoos und ein paar Pflanzen, ein bis zwei Wurzeln oder Steinen und einfachen Garnelen oder Krebsen ist nicht so schwer einzurichten und zu pflegen. Wenn das Becken nicht frei im Raum steht, wird meist eine Folienrückwand in schwarz, auf die Rückseite geklebt. Bei einem Aquarium-Komplett-Set ist dies oft schon im Lieferumfang enthalten.

Den quirligen kleinen Lebewesen zuzusehen wie sie durch das Becken sausen und unermüdlich auf Futtersuche sind ist einfach immer wieder ein faszinierender Anblick. Verzichten Sie einfach am Anfang bei Nano-Aquarien auf sehr empfindliche Tiere und Sie werden lange Freude an Ihrem Nanoaquarium haben. Oft vermehren sich Garnelen auch im Nano Becken. Kaufen Sie deshalb auf Anfang einfach nicht zu viele, damit das Becken nicht gleich überbesetzt ist.

In keinem Nanoaquarium mit Garnelen sollten Seemandelbaumblätter oder Seemandelbaumrinde fehlen. Diese sorgen für die Gesunderhaltung der Aquariumsbewohner und werden gerne von den Garnelen gefressen. Auch Mooskugeln sehen sehr dekorativ aus und verbessern die Wasserqualität. Denn Tiere in Aquariumssystemen mit nur wenigen Liter Inhalt reagieren natürlich empfindlicher auf jegliche Schwankungen in den Umbebungsparametern. Deshalb sind diese Produkte kleine Helfer um die Wasserqualität stabil zu halten. Natürlich müssen dennoch die üblichen Arbeiten wie Filterreinigung, Wasserwechsel Scheiben putzen usw. durchgeführt werden. Aber bei einem Cube oder Fluval System ist das auf jeden Fall schneller erledigt als in einem großen Becken mit 100 Liter oder mehr Inhalt.

Trusted Shops Kundenbewertungen für aquaristic.net: 4.1 / 5.00 von 498 Bewertungen.